Startseite

Willkommen am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik

Megatrends wie Digitalisierung und Automatisierung, um nur zwei zu nennen, verändern maßgeblich die Logistik- und Transportsysteme. Damit einhergehende Lösungsansätze wie beispielsweise Big Data Analytics, maschinelles Lernen, Platooning, Drohnen, Robotik und autonome Intralogistiksysteme können die Effizienz von Logistik- und Transportdienstleistungen maßgeblich steigern. Bisherige Ansätze zur Planung und Steuerung von Logistiksystemen werden den hohen Anforderungen dieser Ansätze jedoch nicht gerecht. Unser Forschungsprogramm zielt daher auf die Etablierung eines „Logistics & Transportation Service Engineering“ ab: In Analogie zur Produktentwicklung (Product Development) soll eine methodische und instrumentelle Unterstützung der Planung und Entwicklung von Logistik- und Transportdienstleistungen erreicht werden. Um die fundierte Auswahl geeigneter Dienstleistungskonfigurationen zu unterstützen, setzen wir hierbei vor allem auf Simulationsexperimente. Diese bilden neben spezifischen Herausforderungen wie zunehmenden Unsicherheiten und verändertem Akteursverhalten insbesondere auch mögliche Veränderungen der Mensch-Maschine-Interaktion in verschiedenen Szenarien ab.

Interner Verweis Interner Verweis Interner Verweis Interner Verweis
 

Top News

  • 30.07.2019

    „Gehört die Zukunft dem Kombinierten Verkehr?“ – Einladung zum Forum Kombinierter Verkehr am 13.09.19

    In Zusammenarbeit mit der HOLM GmbH laden wir Sie herzlich zum Forum Kombinierter Verkehr ein. Unter dem Motto „Gehört die Zukunft dem Kombinierten Verkehr?“ möchten wir mit Blick auf die digitalen Transformation und neuer Lösungskonzepte sowie den steigenden Herausforderungen im Verkehrssektor die zukünftige Rolle des Kombinierten Verkehrs diskutieren. Weitere Details zur Veranstaltung sowie zur kostenlosen Anmeldungen finden Sie unter folgendem Link.

  • 18.07.2019

    Neues Design der DB Schenker Lab Webseite

    Die Webseite der TU Darmstadt erstrahlt in einem neuen, modernen Design. Im Zuge dieser Umstellung wurde auch der Webauftritt des DB Schenker Lab aktualisiert. Neben der besseren Menüführung sorgt das neue Design auch für eine optimale Darstellung auf mobilen Endgeräten.

    Unter folgendem Link können Sie sich selbst ein Bild vom neuen Webauftritt des Schenker Lab machen: Webseite DB Schenker Lab.

  • 18.07.2019

    FiF-Workshop: Virtuelle Realität

    © Linda Theisinger-Reinartz / FiF / www.fif.tu-darmstadt.de

    Das Forum interdisziplinäre Forschung veranstaltete am 12.07.2019 einen Workshop mit dem Titel „Virtual und Augmented Reality an der TU Darmstadt“. In diesem Zusammenhang stellte auch unser Mitarbeiter Jan-Karl Knigge seine Forschung zur Nutzung der virtuellen Realität in der manuellen Kommissionierung vor.

  • 17.07.2019

    24. ELA Doctorate Workshop in Edinburgh

    Vom 27. Bis zum 29.06.2019 fand in Edinburgh, UK, der 24. Doktoranden-Workshop der European Logistics Association statt. Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik war durch seinen Mitarbeiter Jan-Karl Knigge vertreten, der in einem Vortrag mit dem Titel „Human factors in logistics: Can virtual reality be used to simulate manual order picking processes?“ seine Forschung zur Nutzung der virtuellen Realität für die manuelle Kommissionierung vorstellte.

  • 17.07.2019

    Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung Intermodale Transportdienstleistungen durch Mathias Leiner (Prokurist und Leiter Produktmanagement der TFG Transfracht)

    Im Rahmen der Vorlesung Intermodale Transportdienstleistungen fand am 03.07.19 ein sehr anregender Vortrag zu aktuellen Problemen und Entwicklungen in der Koordination intermodaler Transportketten statt. Herr Mathias Leiner, Prokurist und Leiter Produktmanagement der TFG Transfracht, erläuterte als Vortragender insbesondere die Problematiken hinsichtlich der Anbindung europäischer Seehäfen aus Sicht eines Operateurs. Der Fachvortrag wurde durch eine Reihe sehr angeregter Diskussionen der Teilnehmer mit dem Vortragenden begleitet, welche die Veranstaltung inhaltlich sehr bereichert haben. Wir bedanken uns sehr bei Herrn Leiner für sein Engagement und hoffen auf eine Fortführung der guten Zusammenarbeit mit der TFG Transfracht.