Neues aus dem Fachgebiet

Neues aus dem Fachgebiet

  • 11.04.2019

    Neu: Folgen Sie uns @ LinkedIn!

    Bleiben Sie auf dem Laufenden über die Aktivitäten am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik über unsere neue LinkedIn-Seite und erhalten Sie unsere Beiträge zu Forschungsprojekten, Veranstaltungen und aktuellen Publikationen.

    Klicken Sie hier um zur LinkedIn-Seite zu gelangen

  • 05.04.2019

    Besuch der 4th Interdisciplinary Conference on Production, Logistics and Traffic, Dortmund

    Die 4. ICPLT (Interdisciplinary Conference on Production, Logistics and Traffic) fand vom 27. bis 28. März 2019 an der TU Dortmund statt. Eingeordnet in den Track „Policy & Human Factors“ präsentierten Prof. Elbert und Roland Lehner unter dem Titel „Influence of a Reasonable Allocation of Pallets in the Pallet Exchange System”. Die Konferenz-Proceedings wurden im Springer Verlag unter dem Titel “Advances in Production, Logistics and Traffic“ veröffentlicht.

  • 03.04.2019

    10 Jahre Innovationsallianz DB – TU Darmstadt

    Seit nunmehr 10 Jahren besteht die erfolgreiche Partnerschaft zwischen der Technischen Universität Darmstadt und der Deutschen Bahn AG. Anlässlich dieses Jubiläums wurden am 3. April 2019 im Rahmen einer Ausstellung der Innovationsallianz in Frankfurt verschiedene Forschungsprojekte aus der Zusammenarbeit zwischen der TU Darmstadt und der Deutschen Bahn AG vorgestellt. Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik stellte dabei aktuelle Projekte aus dem DB Schenker Lab vor.

  • 26.03.2019

    Interview zum Thema systematische Dienstleistungsentwicklung in der Kontraktlogistik im Onlinemagazin logistics News Feed

    In der Kontraktlogistik muss zur Erstellung von Angeboten eine Vielzahl von Entscheidungen getroffen werden, wie beispielsweise die Art des Layouts oder welche Technologien in der Kommissionierung zum Einsatz kommen sollen. In diesem Kontext erforscht Tessa Sarnow, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik, den Einsatz von Simulationssoftware zur strukturierten und standardisierten Entscheidungsunterstützung in der Kontraktlogistik. Hierzu sowie zu den weiteren Forschungsaktivitäten des DB Schenker Labs der TU Darmstadt gibt sie Einblicke im Interview des Onlinemagazins logistics News Feed. Das Interview in englischer Sprache finden Sie hier.

  • 19.03.2019

    Studentische Hilfskraft im Bereich Virtual und Augmented Reality gesucht!

    Zur Verstärkungen des Teams sucht das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik ab sofort eine studentische Hilfskraft

    Rahmen und Aufgaben:

    - Flexible Arbeitszeiten (20-40 h/Monat)

    - ab sofort

    - Ansprechpartner für Studierende bei (software-)technischen Fragen

    - Hilfestellung im Umgang mit VR- und AR-Equipment

    Voraussetzungen:

    - Erfahrung mit Unity sowie C#

    - Erfahrung mit VR und AR-Equipment wünschenswert

    - Selbstständige Arbeitsweise

    Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit dem Stichwort VR+AR (Anschreiben, Lebenslauf und Leistungsspiegel) bitte an

  • 06.03.2019

    Erfolgreiche Disputation

    Am 06. März 2019 hat Frau Katrin Coleman vom Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik ihre Dissertation zum Thema „Arbeitsteilige Auftragsabwicklung in der Transportkette – Eine Analyse von unternehmensübergreifenden Auftragsabwicklungssytemen am Beispiel der See- und Luftfracht“ erfolgreich verteidigt. Das gesamte Fachgebietsteam gratuliert Frau Coleman sehr herzlich!

  • 26.02.2019

    International Conference on Intelligent Human Systems Integration (IHSI 2019) in San Diego, Kalifornien

    Die zweite IHSI fand vom 07. bis 10. Februar 2019 in San Diego, Kalifornien statt. Eingeordnet in den Track „Humans and Artificial Cognitive Systems“ präsentierte Tessa Sarnow unter dem Titel „Augmented Reality in Order Picking – Boon and Bane of Information (Over-) Availability”. Die Konferenz-Proceedings wurden im Springer Verlag unter dem Titel “Intelligent Human Systems Integration 2019“veröffentlicht.

  • 29.01.2019

    Neues Projekt „3D-Druck Wertschöpfungsketten“ im DB Schenker Lab

    Seit Oktober wird am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik in Kooperation mit DB Schenker und der Universität Luxemburg der Einfluss von 3D-Druck auf die Konfiguration von Wertschöpfungsketten untersucht. Ziel des Kooperationsprojektes ist es, Veränderungen von Wertschöpfungsketten durch 3D-Druck zu analysieren und erforderliche Rahmenbedingungen für die Konfiguration neuer Wertschöpfungsketten mit 3D-Druck zu identifizieren. In einer akteursübergreifenden Untersuchung werden Zukunftsperspektiven für 3D-Druck Supply Chains entwickelt und hierauf aufbauend neue Geschäftsmodelle und Markteintrittskonzepte analysiert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.