Neues aus dem Fachgebiet

Neues aus dem Fachgebiet

  • 17.01.2020

    Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ab sofort gesucht (Kenn.-Nr.: 22)

    Aktuell ist die Stelle einer/eines Wiss. Mitarbeiter_in zur Mitarbeit im Forschungsprojekt „TaZe“ am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik zu besetzen.

    Während Ihrer Tätigkeit arbeiten Sie eigenverantwortlich am Forschungsprojekt „TaZe“, welches über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird. In diesem anwendungsnahen Projekt aus dem Bereich Transportmanagement wird die Flexibilitätssteigerung bei der Tourenplanung mit Zeitfenstervorgaben im Straßengüterverkehr untersucht.

    Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.

  • 13.01.2020

    Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ab sofort gesucht (Kenn-Nr. : 707)

    Aktuell ist die Stelle einer/eines Wiss. Mitarbeiter_in zur Mitarbeit im Forschungsprojekt „roboKOM“ am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik zu besetzen.

    Im Forschungsprojekt „roboKO“ aus dem Bereich der Intralogistik werden Planungsalgorithmen für sog. Mobile Robotic Fulfillment Systems entwickelt. Hierbei handelt es sich um ein neuartiges teilautomatisiertes Kommissioniersystem, in welchem mobile Roboter Regale mit eingelagerten Artikeln zu Kommissionierstationen transportieren(aktuelle Systeme am Markt u.a. von Amazon Robotics oder CarryPick von Swisslog). Im Projekt werden Methoden des Operations Research sowie der Simulation integriert, um verschiedenste Planungsprobleme der Mobile Robotic Fulfillment Systems zu lösen und hierdurch den Durchsatz des Systems zu erhöhen bzw. die Kosten zu reduzieren.

    Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.

  • 07.01.2020

    Logistics Live! – WiSe 19/20 – jetzt Anmelden!

    Dieses Semester bietet das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik Studierenden die Möglichkeit, an Exkursionen zum Alnatura Verteilzentrum in Lorsch (22.01.2020) und zu BASF und dem KTL-Terminal nach Ludwigshafen (28.01.2020) teilzunehmen. Anmeldungen sind noch bis zum 20.01.2020 möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • 05.12.2019

    Vortrag im Rahmen der Vorlesung Internationale Logistik Systeme

    Im Rahmen der Vorlesung Internationale Logistik Systeme fand am 26.11.19 ein sehr anregender Vortrag zu aktuellen, innovativen Themen und Projekten bei DB Schenker statt. Herr Detlef Protzmann, Head of Productdesign bei der Schenker Deutschland AG, erläuterte als Vortragender wie VR- und AR-Brillen die Kommisionierung in den Lagern von morgen verändern werden. Weiterhin gab er Beispiele die Einsatzmöglichkeiten von 3D-Druck und dessen Potenzial die traditionelle Beschaffung, Fertigung und Distribution maßgeblich zu verändern. Der Fachvortrag wurde durch eine Reihe sehr angeregter Diskussionen der Teilnehmer mit dem Vortragenden begleitet, welche die Veranstaltung inhaltlich sehr bereichert haben. Wir bedanken uns sehr bei Herrn Protzmann für sein Engagement und hoffen auf eine Fortführung der guten Zusammenarbeit mit derSchenker Deutschland AG.

  • 02.12.2019

    Prüfungstage Wintersemester 2019/2020

    Prüfung zur Vorlesung „Internationale Logistiksysteme“: 23.-25.03.2020 und 27.03.20

    Prüfungen zu den Vorlesungen „Strategisches Logistikmanagement“ und „Intermodale Transportdienstleistungen“: 27.03.20., 31.03.20 und 02.-03.04.20

    Die Prüfungen in den Lehrveranstaltungen aus „Logistik und Transport in der Praxis“ finden veranstaltungsbegleitend statt. (Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.)

    Allgemeine Informationen zu den Prüfungen an unserem Fachgebiet finden Sie hier.

  • 30.11.2019

    Neuer Artikel zum Thema Cargo Community Systeme

    Vor Kurzem ist unser gemeinsam mit Sören Wallbach und Alexander Benlian (FG Information Systems & E-Services) verfasster Artikel „Multi-sided platform diffusion in competitive B2B networks: Inhibiting factors and their impact on network effects“ im Journal Electronic Markets erschienen. Der Artikel beschäftigt sich mit der Verbreitung so genannter „Cargo Community Systems“ (CCS), die Organisationen innerhalb und zwischen verschiedenen Akteursgruppen (z. B. Spediteur, Trucker, Handling Agents und Fluggesellschaften) verbinden. Für diese Unternehmen sind CCS sogenannte „Multi-Sided Platforms“ (MSPs), die neue Potenziale zur Effizienzsteigerung und gleichzeitigen Flexibilisierung bieten. Im Artikel werden dabei mittels eines Grounded Theory Ansatzes die wichtigsten Inhibitoren der MSP-Diffusion identifiziert und analyisiert.

  • 29.11.2019

    Bericht zum Forschungsprojekt SUPa in der trans aktuell, Ausgabe 20

    Palettentausch ist für viele Akteure ein notwendiges Übel, das erhebliche Kosten verursachen kann. In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift trans aktuell erläutert Roland Lehner, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik, wie im Forschungsprojekt SUPa die Auswirkungen unterschiedlicher Verhaltensweisen der beteiligten Akteure beim Palettentausch untersucht werden. Im Projekt werden dabei konkret mit Spieltheorie und Simulation opportunistische Verhaltensmuster einzelner Akteure sowie deren Auswirkungen auf die Kosten des Palettentausches beleuchtet. Weitere Informationen zum Projekt SUPa finden Sie hier.

  • 29.11.2019

    Tobias Nennstiel erhält Thesis Award der Bundesvereinigung für Logistik e.V. (BVL)

    Auf dem 36. Deutschen Logistik-Kongress der Bundesvereinigung Logistik e. V. wurde Tobias Nennstiel für seine Abschlussarbeit am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik mit dem Titel „Integration der Produkteigenschaften Farbe und Gewicht in die Betrachtung der manuellen Kommissionierung“ mit dem Thesis Award ausgezeichnet. Der Thesis Award wird jährlich an Studierende für exzellente Abschlussarbeiten im Rahmen des Deutschen Logistik-Kongresses verliehen. Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik gratuliert Tobias Nennstiel herzlich zu diesem Erfolg.

  • 25.10.2019

    Besuch des 36. Deutschen Logistik-Kongresses der Bundesvereinigung Logistik e.V.

    Der Deutsche Logistik Kongress (DLK) der Bundesvereinigung Logistik e.V. fand in diesem Jahr vom 23. Bis zum 25. Oktober 2019in Berlin statt. Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik war mit zwei Vorträgen vertreten: Im Rahmen der s.g. Science Pitches stellte Jan Philipp Müller die Ergebnisse des von der AiF geförderten Forschungsprojektes zur relationsbasierten Entscheidungsunterstützung im Kombinierten Verkehr (RelKV) vor. Darüber hinaus präsentierte Jan-Karl Knigge seine Forschung zur Virtuellen Realität in der manuellen Kommissionierung in der Sequenz „Neues aus den Logistik-Think-Tanks“ vor.