Der 3. Darmstädter Logistics Summit 2020

3. Darmstädter Logistics Summit

Programm Logistics Summit
Programmposter zum 3. Darmstädter Logistics Summit

Am 16.09.2020 findet der 3. Darmstädter Logistics Summit der Forschungssäule Logistik & Supply Chain Management statt. Dabei begrüßen wir Sie recht herzlich in einem rein digitalen Veranstaltungsformat, zu dem Sie sich kostenlos anmelden können.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Spannungsfeld zwischen Digitalisierung, Automatisierung und manuellen Prozessen in der Logistik. Zu diesem Themenkomplex erwarten Sie spannende Fachvorträge aus Wissenschaft und Praxis. Hierbei werden die entstehenden Herausforderungen und Potenziale aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und diskutiert.

Zur kostenlosen Teilnahme an der Veranstaltung melden Sie sich bitte über das nachfolgende Formular an. Ihre Angaben werden benötigt, um Ihnen alle weiteren Informationen und die Einwahldaten der Veranstaltung zukommen zu lassen. Sie erhalten nach Absenden des Formulars eine Bestätigung an die von Ihnen angegebene Mail-Adresse.

Bei Fragen rund um den 3. Darmstädter Logistics Summit wenden Sie sich an:

Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme

 

Das Programm des 3. Darmstädter Logistics Summit

Die Veranstaltung findet am 16.09.2020 von 9:00 bis 15:00 Uhr statt. Aufgrund der aktuellen Situation wird dieses Jahr ein digitales Veranstaltungsformat genutzt.

09:00 Uhr Begrüßung am Vormittag

Prof. Ralf Elbert (FG Unternehmensführung und Logistik, TU Darmstadt)

09:05 Uhr Key Note

„Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf den internationalen Handel“,
Prof. Volker Nitsch (FG Internationale Wirtschaft, TU Darmstadt)

09:30 Uhr Das Lagermanagement der Zukunft – Möglichkeiten zur effizienteren Gestaltung

Impulsvortrag, Johannes Rehner (VDMA Fachverband Fördertechnik und Intralogistik)

„Kleiner Roboter, große Wirkung – Wie mobile Kommissionierroboter ein effizienteres Lagermanagement ermöglichen“,
Prof. Simon Emde (Aarhus University, Department of Economics and Business Economics), Giorgi Tadumadze (FG Management Science & Operations Research, TU Darmstadt), Julia Wenzel (FG Unternehmensführung und Logistik, TU Darmstadt)

„Lagerbestandsabweichungen im Einzelhandel: Ursachen und Auswirkungen“,
Prof. Christoph Glock, Julian Best (beide FG Produktion und Supply Chain Management, TU Darmstadt)

11:00 Uhr Trends im Straßengüterverkehr – Eine akteursübergreifende Perspektive

Impulsvortrag, Daniel Kaeding (IHK Darmstadt Rhein Main Neckar, Geschäftsbereich Unternehmen und Standort)

„Eine Palette und viele Akteure – Auswirkungen von unterschiedlichen Akteursverhalten auf den Palettentausch“,
Prof. Ralf Elbert, Roland Lehner (beide FG Unternehmensführung und Logistik, TU Darmstadt)

„Tauschbörse für Zeitfenster – Wie eine Effizienzsteigerung des zeitfenstergesteuerten An- und Auslieferungsprozesses erreicht werden kann“,
Prof. Ralf Elbert, Felix Roeper (beide FG Unternehmensführung und Logistik, TU Darmstadt)

im Anschluss „Abschluss des Vormittages“

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Begrüßung am Nachmittag

Prof. Ralf Elbert, FG Unternehmensführung und Logistik, TU Darmstadt

13:40 Uhr Potenzial von intelligenten Planungsalgorithmen für den intermodalen Verkehr

Impulsvortrag, gestaltet durch das House of Logistics & Mobility (HOLM)

PINTO: „Netzwerkplanung und -erweiterung im Seehafenhinterlandverkehr – Hub-Platzierung und Integration in das Netzwerk“

RelKV: „Straße oder Schiene? Entscheidungsunterstützung zur Verkehrsträgerwahl unter Berücksichtigung von Verspätungen“

ETAPEN: „Dynamische ETA-Prognosen im Vor- und Nachlauf des kombinierten Verkehr“

alle Vorträge: Prof. Ralf Elbert, Jan Philipp Müller, Johannes Rentschler (alle FG Unternehmensführung und Logistik, TU Darmstadt)

abschließende Diskussionsrunde
„Können durch intelligente Planungsalgorithmen mehr Güter von der Straße auf die Schiene verlagert werden?“

im Anschluss „Abschluss des Nachmittages“

Vorstellung KV-Radar / KV-Showroom

Das Programm steht hier auch als PDF-Datei zur Verfügung.

 

Die Forschungssäule „Logistik und Supply Chain Management“