VL Simulation in Produktion und Logistik

Simulation in Produktion und Logistik

Lehrbeauftragter Voraussetzungen zur Teilnahme
Dr. Sven Spieckermann (SimPlan AG) Bachelor
Zielgruppe  
Studierende der Master-Vertiefungen  
Zeit Betreuung
1.) 26.04.2019, 13:30-17:00 in S1|05 22
2.) 03.05.2019, 13:30-17:00 in S1|05 22
3.) 17.05.2019 13:30-17:00 in S3|06 146
4.) 24.05.2019 13:30-17:00 in S3|06 146
5.) 14.06.2019 13:30-17:00 in S1|05 22
6.) 28.06.2019 13:30-17:00 in S1|05 22
Jan Philipp Müller
Art und Umfang der Veranstaltung ECTS
Vorlesung im Master
1 Semesterwochenstunde
2,0

Lerninhalt

In der Vorlesung werden die Grundlagen der ereignisdiskreten und agentenbasierten Simulation behandelt. Dies umfasst im Einzelnen die folgenden Themen:

• Zufallszahlen

• Vorgehensmodelle in Simulationsstudien

• Statistische Methoden bei der Modellierung und Auswertung

• Kopplung der Simulation mit meta-heuristischen Lösungsverfahren

• Charakterisierung von Simulationsprogrammen

Lernziele

Nach der Veranstaltung sind die Studierenden in der Lage,

  • die Möglichkeiten und die Bedeutung von Simulationsmodellen in Produktion, Logistik und Verkehr einzuschätzen
  • die Grundlagen der ereignisdiskreten Simulation zu verstehen, wiederzugeben und in Simulations-studien anzuwenden
  • konkrete Problemstellungen aus Produktion, Logistik und Verkehr in Simulationsmodelle zu über-führen und mit geeigneten Methoden zu lösen
  • aktuell gängige Simulationssoftware zu benennen und eine geeignete Software für eine konkrete Problemstellung auszuwählen

Grundlegende Literatur

  • Gutenschwager, Rabe, Spieckermann, Wenzel (2017): Simulation in Produktion und Logistik – Grund-lagen und Anwendungen
  • Law (2006): Simulation Modelling and Analysis
  • Banks, Carson, Nelson (2005): Discrete-Event Simulation
  • Kosturiak, Gregor (1995): Simulation von Produktionssystemen
  • Liebl (1995): Simulation: problemorientierte Einführung
  • Grigoryev, Igor (2016): AnyLogic 7 in three days
  • Borshchev, Andrei (2013): The Big Book of Simulation Modeling. Multimethod Modeling with AnyLogic 6: AnyLogic North America.

Prüfung

Die mündliche Prüfung findet im Zeitraum für die Vertiefungsprüfungen in der vorlesungsfreien Zeit statt. Genaue Termine werden in TUCaN und auf der Website bekannt gegeben.

Beachten Sie zudem, dass Sie die Vorlesung sowohl im Rahmen der Mastervertiefung „Simulation von Supply Chains“ des Fachgebiets Unternehmensführung und Logistik als auch im Masterseminar des Fach-gebiets Produktion und Supply Chain Management (Prof. Glock) belegen können. Sie können mit dieser Veranstaltung folglich zwei Module abschließen.

Veranstaltungsunterlagen

Die Veranstaltung wird über die E-Learning Plattform moodle (https://moodle.tu-darmstadt.de/) unterstützt. Hier finden Sie Materialien zur Veranstaltung.