Neues aus dem Fachgebiet

Neues aus dem Fachgebiet

  • 23.03.2017

    Forschungsprojekt „Die Maschine – der beste Freund des Menschen?“ am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik gestartet

    Bei dem Projekt „Die Maschine – der beste Freund des Menschen? Zukunftsstudie zur Interaktion zwischen Mensch und Maschine im Lager der Zukunft“, wird und auf Basis von Experteninterviews und Simulationsstudien untersucht, wie sich der Einfluss der Mensch-Maschine-Interaktion auf die Prozesseffizienz im Lager der Zukunft modellieren lässt. Insbesondere sollen dabei die Potentiale von Simulationen in der virtuellen Realität für die Logistikforschung abgeschätzt werden. Die zentrale Frage lautet: Eignen sich Experimente mit echten Menschen in einer virtuellen Umgebung dazu, Rückschlüsse auf reale Kommissionierprozesse unter unterschiedlichen Einflussfaktoren zu ziehen? Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

  • 23.03.2017

    Dissertation online verfügbar

    Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik gratuliert Herrn Dr. Holger Pontow zur Veröffentlichung seiner Dissertation mit dem Titel „Interorganisationale Informationssysteme in der maritimen Transportkette – Eine informationsökonomische Untersuchung im Bereich containerisierter Hinterlandtransporte“. Den Link zur Dissertation finden Sie hier.

  • 23.03.2017

    Neue Kombi-Vertiefung für Masterstudierende ab dem Sommersemester 2017

    Ab dem kommenden Sommersemester bietet das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik die neue Kombi-Vertiefung „Management und Optimierung von Transportketten“ in Kooperation mit Jun.-Prof. Dr. Simon Emde vom Fachgebiet Management Science & Operations Research an. Nähere Informationen hierzu finden Sie hier.

  • 14.03.2017

    Noten und Einsichtstermin Kombiklausur Unternehmensführung und Marketing sowie Einzelklausur Unternehmensführung

    Die Noten für die Kombiklausur Unternehmensführung und Marketing sowie für die Einzelklausur Unternehmensführung wurden dem Studienbüro übermittelt und sind in TUCaN einsehbar. Die Einsicht für beide Klausuren findet am 21.04. statt. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung bis zum 31.03. erforderlich, welche Sie unter folgendem Link vornehmen können:
    https://www.unipark.de/uc/kombiklausur_unternehmensfuehrung_marketing/.

    Genaue Uhrzeit und Ort der Einsicht werden nach Abschluss der Anmeldung bekannt gegeben.“

  • 02.03.2017

    Vergabe Abschlussarbeiten

    Das Fachgebiet bietet viele interessante Abschlussarbeiten an. Die aktuell zu vergebenden Arbeiten finden Sie hier.

  • 02.03.2017

    Ergebnisse des KRITIS-Projekts auf der FiF-Kommissionssitzung am 01.03.2017 vorgestellt

    Ergebnisse des KRITIS-Projekts auf der FiF-Kommissionssitzung am 01.03.2017 vorgestellt

    Am 01. März 2017 stellten Prof. Elbert und Katrin Scharf die Ergebnisse des interdiziplinären Forschungsprojektes „Kooperation zum Schutz Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) – Simulation von Kommunikations- und Informationsaustauschprozessen“ vor der FiF-Kommission und weiteren Interessierten vor. Die Ergebnisse zeigen eindrucksvoll am Beispiel eines Stromausfalls in Frankfurt am Main, wie wichtig der frühzeitige akteursübergreifende Informationsaustausch ist. Dabei profitierten alle Beteiligten vor allem von der Zusammenführung der planungswissenschaftliche Perspektiven zu KRITIS mit der wirtschaftswissenschaftlichen Expertise zur Simulation von Prozessabläufen in arbeitsteiligen Systemen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

  • 02.03.2017

    LogIn Projektvorstellung beim Kompetenzteam Hub Performance auf der ACCF-Arbeitsgruppensitzung am 15.02.2017

    Am 15. Februar 2017 hat die wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik, Frau Katrin Scharf, das neue Projekt „LogIn – Analyse der Akzeptanz von akteursübergreifenden Cargo Community Systemen (CCS) in der Luftfracht“ vor dem Kompetenzteam Hub Performance der AirCargo Community Frankfurt (ACCF)-Arbeitsgruppensitzung vorgestellt. Neben dem LogIn-Projekt standen noch weitere Forschungsprojekte rund um den Frankfurter Flughafen (z. B. Anmeldeprozesse der LKW-Fahrer und Wartezeiten, IATA-eCargo und Zollabwicklung) auf der Tagesordnung. Das Projekt LogIn startete im Februar und wird von dem Projektträger HOLM und dem Land Hessen gefördert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier .

  • 01.03.2017

    Neue Gastwissenschaftlerin am Fachgebiet

    Wir freuen uns Frau Wirachchaya Chanpuypetch ab 01.03.2017 neu am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik zu begrüßen. Frau Chanpuypetch ist eine Gastwissenschaftlerin von der thailändischen Mahidol-Universität und wird für die nächsten 3 Monate am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik an ihrer Dissertation arbeiten. Schwerpunktmäßig beschäftigt sie sich dabei mit dem Thema Business Process Reengineering im Supply Chain Management von Krankenhäusern.

    Wir wünschen Frau Wirachchaya Chanpuypetch einen guten Start am Fachgebiet und der TU Darmstadt.

  • 23.02.2017

    Drei neue Veröffentlichungen des Fachgebiets online verfügbar

    Gleich drei neue wissenschaftliche Forschungsergebnisse des Fachgebiets Unternehmensführung und Logistik sind zur Veröffentlichung angenommen und ab sofort online verfügbar. In ihrem im Journal of Business Economics erscheinenden Artikel „The influences of behavioral biases, barriers and facilitators on the willingness of forwarders’ decision makers to modal shift from unimodal road freight transport to intermodal road–rail freight transport.“ untersuchen Herr Prof. Dr. Elbert und Herr Seikowsky das Entscheidungsverhalten bei der Transportmittelwahl im kombinierten Verkehr.

    Darüber hinaus sind die beiden in Zusammenarbeit mit Herrn Professor Glock (Fachgebiet Produktion und Supply Chain Management) entstandenen Artikel „The effects of human behavior on the efficiency of routing policies in order picking: the case of route deviations“. (In: Computers & Industrial Engineering) und „Maverick picking: The impact of modifications in work schedules on manual order picking processes.“ (In: International Journal of Production Research) ebenfalls online verfügbar. Hierbei gehen die Autoren in den beiden gemeinsamen Forschungsarbeiten der Frage nach, wie sich menschliche Einflussfaktoren und insbesondere eigenmächtiges Handeln auf die Kommissionierung auswirken.

  • 23.02.2017

    Zwei neue AiF / IGF- Projekte am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik gestartet

    Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik freut sich, dass zum Januar 2017 neben dem Forschungsprojekt zum Zeitfenstermanagement noch zwei weitere AiF/IGF- Forschungsprojekte genehmigt wurden. In den Forschungsprojekten „Urban Logistics Facilities – Kooperativ genutzte Logistikeinrichtungen als Zukunftskonzepte für die Versorgung urbaner Zentren“ und „RelKV – Simulationsbasierte Analyse der Transportkosten und -dauern im Kombinierten Straßen-/Schienengüterverkehr und Straßengüterverkehr auf Relationsebene“ werden unterschiedliche Themenschwerpunkte erarbeitet und in den projektbegleitenden Ausschüssen mit zahlreichen Unternehmen der Logistikbranche diskutiert. Ein erstes Kick-off-Meeting findet hierzu am 28.03.2017 statt. Weitere Informationen zu den Projekten im Überblick finden Sie hier.

  • 23.02.2017

    Interdisziplinäres Forschungsprojekt „LogIn“ am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik gestartet

    In dem Forschungsprojekt „LogIn“ analysiert das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik gemeinsam mit dem Fachgebiet Information Systems & Electronic Services, der Frankfurt University of Applied Sciences, der Hochschule Rhein-Main und der AirCargo Community Frankfurt e.V. die Akzeptanz von akteursübergreifenden Cargo Community Sytemen (CCS) in der Luftfracht. Projektträger ist das House of Logistics & Mobility (HOLM) und wird im Rahmen der Innovationsförderung des Landes Hessen gefördert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

  • 15.02.2017

    Exkursion Logistics Live! zu Merck und DB Cargo

    Spannende Einblicke in die Logistik bei Merck und DB Cargo erhielten die Teilnehmer des laufenden Seminars, Vertiefer am Fachgebiet und weitere interessierte Studierende im Rahmen der eintägigen Exkursion „Logistics Live!“ im Januar. So konnten bei der Besichtigung des Zentral- und Distributionslagers von Merck in Darmstadt die Herausforderungen bei der Gestaltung effizienter Logistikprozesse in der Chemie- und Pharmabranche aus nächster Nähe besichtigt werden. DB Cargo zeigte beim anschließenden Besuch des Railports in Darmstadt, wie der Verkehrsträger Schiene durch innovative Konzepte gestärkt werden kann. Auch eine abschließende Probefahrt mit dem Radlader bot, im wahrsten Sinne des Wortes, „Logistik zum Anfassen“. Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

  • 08.02.2017

    Winter Simulation Conference 2016 – Simulating Complex Service Systems

    Vom 11. bis 14. Dezember 2016 fand die „ Winter Simulation Conference 2016 – Simulating Complex Service Systems“ in Arlington, Virgina statt. Im Rahmen des Tracks Logistics, SCM and Transportation (Session Intermodal Transport) wurde der Beitrag von Prof. Elbert und Herr Reinhardt zum Thema „ Increasing Capacity Utilization of Shuttle Trains in Intermodal Transport by Investing in Transshipment Technologies for Non-cranable Semi-trailers“ vorgestellt.

  • 14.11.2016

    Gastgeber der 3rd Interdisciplinary Conference on Production, Logistics and Traffic (ICPLT) ist im September 2017 wieder die TU Darmstadt

    Nachdem die interdisziplinäre Konferenz der Bereiche Produktion, Logistik und Verkehr in 2013 in Darmstadt im Rahmen des Projektes Dynamo PLV initiiert wurde, fand sie in 2015 an der TU Dortmund, auch als Nachfolger der Fachtagung Wirtschaftsverkehr, statt. Am 25. und 26. September 2017 findet die Konferenz nun wieder im gewohnten Turnus in Darmstadt statt. Dabei haben neben Prof. Elbert als Vorsitzender auch Prof. Bolze und Prof. Clausen die Leitung des wissenschaftlichen Komitees inne. Das wissenschaftliche Komitee freut sich auf eine erfolgreiche Konferenz in 2017 mit zahlreichen Einreichungen von nationalen und internationalen Vertretern aus Produktion, Logistik und Verkehr. Den Call for Paper sowie alle weiteren relevanten Informationen zur Konferenz finden Sie unter: http://www.icplt.de/