Logististics Live! WiSe 2015/16

Logistics Live! im Wintersemester 2015/2016

Exkursion zu den Unternehmen DB Schenker, Siemens und Kirow

Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung „Logistics Live!“ im Wintersemester 2015/2016 des Fach-gebiets Unternehmensführung und Logistik stand der Einblick in die Logistik bei verschiedenen Industrieunternehmen und die Vermittlung von berufsrelevanten Schlüsselqualifikationen. Die in dieser Form bereits zum fünften Mal angebotene Veranstaltung gab 28 Studierenden die Möglichkeit DB Schenker, Siemens und Kirow kennenzulernen sowie Kontakte zu den Praxispartnern zu knüpfen. Die Studierenden konnten hierbei das Tätigkeitsfeld eines Logistikmanagers in verschiedenen Unternehmen und Branchen praktisch erfahren und Impulse für die berufliche Orientierung gewinnen.

Die erste Station von „Logistics Live!“ im Wintersemester 2015/2016 war das Werk für Kombinationstechnik Chemnitz der Siemens AG. In der 2014 in Betrieb genommenen Produktionsstätte werden Schaltschränke montiert sowie Werkzeug- und Produktionsmaschinen, Fördertechnik und weitere Serien- oder kundenspezifische Produkte hergestellt. Durch kundenindividuelle Ausführungen der zu fertigenden Schränke ergeben sich insbesondere an die Beschaffung und Logistik ganz besondere Herausforderungen. Um die individuellen Kundenwünsche zu erfüllen, müssen mehrere zehntausend Bauteile beschafft, gelagert und zur richtigen Zeit der Montage zur Verfügung gestellt werden.

Nach Ankunft bei der Siemens AG in Chemnitz wurden die Exkursionsteilnehmer von Herrn Kocarnik, dem Logistikleiter des Standorts, begrüßt und mit Essen und Getränken versorgt. Nach einem Vortrag zur traditionsreichen Geschichte des Standorts, Details zu den gefertigten Produkten und den ganz konkreten und täglichen Herausforderungen der Logistik am Standort, konnten sich die Studierenden die Werkshallen mit verschiedenen Montageplätzen und Läger anschauen. Insbesondere fiel hierbei die enge und komplexe Vernetzung von Logistikdienstleistern und Produktionsunternehmen auf, die für einen reibungslosen und effizienten Betriebsablauf von entscheidender Bedeutung ist. Um einen tieferen Einblick in die Arbeit eines Logistikdienstleister vor Ort zu erhalten, war der nächste Stopp der Exkursion das nahegelegene Logistikzentrum von DB Schenker.

Der zweite Tag von Logistics Live! startete mit dem Besuch eines weiteren Standorts von DB Schenker. Diesmal konnten sich die Studierenden ein Bild von einem Logistikzentrum in Leipzig machen, das sich insbesondere mit der Produktionsversorgung von internationalen Automobilfabriken beschäftigt. Vor allem im Unterschied zur zuvor besuchten Geschäftsstelle in Chemnitz bekamen die Seminarteilnehmer die Möglichkeit die verschiedenen Herausforderungen in der Logistik zu vergleichen und die Anforderungen verschiedener Branchen zu erkennen.

Die vierte Station der Exkursion führte zu Kirow/Kranunion GmbH in Leipzig.

Als mittelständisches Unternehmen mit Fokus auf der Entwicklung und Produktion von Eisenbahnkränen konnte so ein weiteres Umfeld und zusätzliche Aufgaben der Logistik erlebt werden. Durch die beeindruckende Größe, aber auch durch die Vielfalt der hergestellten Produkte wurden weitere interessante Produktions- und Logistikprozesse für die Studierenden „zum Anfassen“ und nachvollziehbar erklärt. Während eines ausführlichen und spannenden Rundgangs mit Herrn Ehmisch durch die verschiedenen Montage- und Produktionshallen konnten die Studierenden weiterhin erleben, wie vielfältig und herausfordernd die Arbeit in einem mittelständischen Unternehmen ist und wie viel Hightech und Know-how notwendig ist, um einen sicheren und robusten Eisenbahnkran zu entwickeln und zu fertigen.

Gastgeber:

Siemens AG: Herr Kocarnik

DB Schenker: Frau Afsaoui, Frau Bachmann, Frau Göckeritz, Herr Dr. Tran

Kirow/Kranunion GmbH: Frau Schneider, Herr Ehmisch

Teilnehmerzahl: 28 Studierende