Logistics Life! SoSe 2017

Exkursion zu dem Unternehmen Dachser Logistikzentrum Karlsruhe GmbH & Co. KG in Malsch

Gruppenfoto bei Dachser in Malsch
Gruppenfoto bei Dachser in Malsch

Nach Abschluss des betriebswirtschaftlichen Seminars „Virtual & Augmented Reality – Einsatzmöglichkeiten und Entwicklungspotenziale für Logistik und Transport“ im Sommersemester 2017 wurde den Seminarteilnehmern und weiteren interessierten Studierenden ermöglicht, die Nutzung von Augmented Reality live und in der Praxis zu erleben. Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik bot hierfür eine eintägige Exkursion zur Dachser Logistikzentrum Karlsruhe GmbH & Co. KG am Standort Malsch an. Die Exkursion wurde in enger Zusammenarbeit mit Herrn Karlheinz Klatt von Dachser SE & Co. KG organisiert. Im Rahmen des Seminars erarbeiteten die Studierenden im Vorfeld bereits theoriebasiert die Einsatzmöglichkeiten von „Virtual & Augmented Reality“ in der manuellen Kommissionierung. Durch die Exkursion wurde diese theoretische Basis um Einblicke in die praktische Anwendung ergänzt. In Gesprächen und Diskussionen mit den Praxispartnern konnten die Studierenden ihre Fragen und Anregungen einbringen sowie praxisrelevante Aspekte rund um die Kommissionierung kennenlernen.

Der erste Teil der Exkursion bestand aus einer Führung durch die zwei Lagerhäuser am Standort, in denen Industrie- und Konsumgüter für Kunden aus unterschiedlichsten Branchen kommissioniert und umgeschlagen werden. Herr Michael Knieper (Dachser Expert Warehouse Operations) erklärte die aktuellen Herausforderungen bezüglich der Anforderungen an die kundenspezifische Kommissionierung. Die Teilnehmer konnten die Assistenzsysteme „Pick-by-Vision“ und „Pick-by-Voice“ sowie die Kommissionierung mittels mobiler Datenerfassung (MDE) live im Einsatz erleben. In diesem Kontext verdeutlichte Herr Knieper die Vor- und Nachteile der einzelnen Technologien und gab einen Ausblick über die aktuellen Entwicklungen im Dachser Konzern.

Nach einem Mittagssnack stellte Herr Manuel Cloos (Projektleiter, Dachser Expert Warehouse Operations) das unternehmensinterne Pilotprojekt zu „Pick-by-Vision“ vor und beantwortete die aufkommenden Fragen der Zuhörer. Es wurde der aktuelle Stand des Projekts sowie die Funktionsweise der Technologie anschaulich erklärt. Dabei wurden die konkreten Herausforderungen dieser innovativen Kommissioniertechnik umfassend erläutert und deren Vorteile gegenüber vorhandenen Assistenzsystemen nochmals hervorgehoben. Als Highlight der Exkursion wurde den Teilnehmern im Anschluss an die Präsentation und Diskussion die Gelegenheit gegeben, die „Pick-by-Vision“-Technologie selbst auszuprobieren. Eine exemplarische Kommissionieraufgabe konnte mit einer „Augmented Reality“-Brille sowie einem entsprechenden Handscanner simulativ durchgeführt werden. Dadurch wurden die Teilnehmer in die Lage eines Kommissionierers versetzt und konnten die kennengelernte Technologie hautnah erleben.

Gastgeber:

Dachser SE & Co. KG: Karlheinz Klatt, Michael Knieper, Manuel Cloos

Teilnehmerzahl: 24