Logistics Live SoSe 2016

Logistics Live! im Sommersemester 2016

Zweitägige Exkursion zu den Unternehmen Bosch Rexroth, MyToys und Evonik

Im Sommersemester 2016 veranstaltete das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik erneut die zweitägige Veranstaltung „Logistics Live!“. Im Mittelpunkt der Exkursion stand der Einblick in die Logistik bei verschiedenen Unternehmen und die Vermittlung von berufsrelevanten Schlüsselqualifikationen. An der Veranstaltung nahmen 27 Bachelor- und Masterstudierende der TU Darmstadt teil, die sich in ihrem Studium vertiefend mit logistischen Problemstellungen auseinandersetzen. In den zwei Tagen hatten die Teilnehmer Gelegenheit die Unternehmen Bosch Rexroth, MyToys und Evonik an den Standorten Lohr am Main, Gernsheim und Weiterstadt kennenzulernen und Kontakt zu den Praxispartnern auf Managementebene herzustellen.

Die erste Station der „Logistics Live!“ führte die Studierenden in diesem Sommersemester zur Bosch Rexroth AG in Lohr am Main, einem der weltweit führenden Spezialisten von Antriebs- und Steuerungstechnologie. Zu Beginn stand ein intensiver Austausch zwischen Vertretern des Unternehmens und den Studierenden im Vordergrund des gegenseitigen Kennenlernens. Nach der Unternehmensvorstellung durch Frau Ulrich wurden die Karrieremöglichkeiten vorgestellt. Hierbei berichteten je eine Teilnehmerin des PreMaster Programms (Maike Blattner – Einstieg nach dem Bachelor im Bereich Logistik) sowie eine Teilnehmerin des Graduate Specialist Programs (Patrizia Schäffner – Einstieg nach dem Master im Bereich Controlling mit anschließender zweiter Planstelle in der Logistik) von Ihrem jeweiligen Werdegang und zeigten den Studierenden mögliche Karrierewege in der Logistik auf. Nach einer Stärkung durch ein gemeinsames Mittagessen folgten die Vorstellung des Logistikbereichs bei Bosch Rexroth sowie eine einstündige Werksführung durch den Herrn Becker (Logistikleiter im Werk 1 in Lohr am Main). Während der Werksbesichtigung sowie im direkten Anschluss hatten die Studierenden die Gelegenheit, im Dialog mit Herrn Becker Nachfragen zu einzelnen Logistik- und Produktionsprozessen zu stellen und logistische Problemlösungen zu diskutieren.

Die zweite Station der Exkursion führte zur MyToys Gruppe nach Gernsheim. Zur MyToys Gruppe gehören MyToys, ambellis, mirapodo und limango, wobei MyToys als Nr. 2 im Online-Spielwarenmarkt den größten Unternehmensanteil ausmacht. Mit einer 2,5-stündigen Werksführung durch die über 75.000 qm große Lagerfläche konnten die Studierenden in zwei Gruppen geführt von Herrn Rother (Manager Logistik) und Herrn Heubach (Leiter Retoure) einen umfassenden Einblick in die logistischen Prozesse vom Wareneingang über das vollautomatische Kartonlager sowie die Klein- und Großteilabwicklung bis hin zum nationalen und internationalen Warenausgang gewinnen. Im Anschluss wurden die Karrieremöglichkeiten bei MyToys von Frau Michel (Personalreferentin) vorgestellt und Herr Rother gab spannende Einblicke in die Unternehmenskennzahlen und Herausforderungen vor allem verbunden mit dem Weihnachts- und Ostergeschäft bei MyToys.

Die dritte Station der Veranstaltung „Logistics Live!“ führte die Studierenden in diesem Semester zu Evonik in Weiterstadt. Nach dem Empfang durch Herrn Görg (Leiter Standortkommunikation), stellte Herr Dr. Neher (Leiter Standort) das weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie sowie den Standort Darmstadt und Weiterstadt vor. Im Anschluss präsentierten Herr Ihnen (Leiter Cluster Rhein/Main Geschäftsgebiet Logistics) und Herr Drönner (Leiter Operative Logistik) die Vielfalt der Logistik bei Evonik vor. Nach einer Rundfahrt durch das Werk Weiterstadt, führte Herr Vogel (Leiter Logistikzentrum) die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch in einer einstündigen Werksführung durch das Logistikzentrum Plexiglas und gab spannende Einblicke in die Logistik bei Evonik.

FOTOS:

Gastgeber:

Bosch Rexroth AG: Sabrina Ulrich, Julia Stöckl, Felix Becker, Maike Blattner und Patrizia Schäffner

MyToys Group: Herr Stefan Rother, Herr Mike Heubach und Frau Susann Michel

Evonik Industries AG: Dr. Armin Neher, Sascha Görg, Bodo Ihnen, Sebastian Drönner und Dietmar Vogel

Teilnehmerzahl: 27

Betreuer: Katrin Scharf, Lowis Seikowsky