Logistics Live!

Logistics Live! im Wintersemester 2013/2014

Exkursion zu den Unternehmen AUDI AG, Bosch Rexroth AG und DB Schenker

Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung „Logistics Live!“ im Wintersemester 2013/2014 des Fachgebiets Unternehmensführung und Logistik stand der Einblick in die Logistik bei verschiedenen Unternehmen (OEM, 1-Tier-Lieferant und Logistikdienstleister) und die Vermittlung von berufsrelevanten Schlüsselqualifikationen. Die in dieser Form zum ersten Mal angebotene Veranstaltung bot 36 Studierenden die Möglichkeit, die drei Unternehmen AUDI AG, Bosch Rexroth AG und DB Schenker kennenzulernen und Kontakt zu den Praxispartnern auf Managementebene herzustellen. Die Studierenden konnten hierbei das Tätigkeitsfeld eines Logistikmanagers praktisch erfahren und Impulse für die berufliche Orientierung gewinnen.

Die erste Station von „Logistics Live!“ im Wintersemester 2013/2014 war der Standort Neckarsulm der AUDI AG, der auf eine über 100-jährige Tradition im Automobilbau zurück blicken kann. Zurzeit laufen in diesem Werk beispielsweise die Modelle Audi A4, Audi A5 Cabriolet, Audi A6, Audi A7 und Audi A8 sowie der Audi R8 vom Band. Nach der Begrüßung im Audi Forum durch Frau Schäfer und einem Vortrag über die Einstiegsmöglichkeiten bei der AUDI AG, konnten die Studierenden bei einer Werksbesichtigung den kompletten Prozess des Automobilbaus vom Presswerk bis zur Endmontage erleben. Im Fokus stand hierbei die Fertigung der Modelle Audi A4 und Audi A5 Cabriolet. In einem anschließenden Fachvortrag veranschaulichte Herr Schröer (Leiter Werklogistikplanung Neckarsulm) den Studierenden eindrucksvoll die Herausforderungen der Logistik bei Audi. Hierbei wurde deutlich, dass vor allem durch die zunehmende Modellvielfalt die Logistik bei Audi einen enormen Bedeutungszuwachs erfährt. Die abschließende Diskussion wurde von den Studierenden rege genutzt, um Fragen zum Aufgabenspektrum eines Logistikmanagers zu stellen und die Eindrücke der Werksbesichtigung und des Fachvortrages zu vertiefen.

Am zweiten Tag begann die Exkursion mit der Besichtigung des Hauptsitzes der Bosch Rexroth AG in Lohr am Main, einem der weltweit führenden Spezialisten von Antriebs- und Steuerungstechnologie. Auch hier stand ein intensiver Austausch zwischen Vertretern des Unternehmens und den Studierenden im Vordergrund des gegenseitigen Kennenlernens. Nach der Unternehmensvorstellung durch Frau Stiasny folgten die Vorstellung des Logistikbereichs bei Bosch Rexroth und eine einstündige Werksbesichtigung der Ventilfertigung und des Zylinderbaus durch den Werkslogistikleiter Herrn Becker. Während der Werksbesichtigung sowie im direkten Anschluss hatten die Studierenden die Gelegenheit, im Dialog mit Herrn Becker Nachfragen zu einzelnen Prozessen zu stellen und logistische Problemlösungen zu diskutieren. Hierbei wurde auch deutlich, wie sich die Anforderungen an die Logistik zwischen einem Kleinserienfertiger und einem OEM der Automobilindustrie unterscheiden. Nach einer Stärkung durch ein gemeinsames Mittagessen wurden die Karrieremöglichkeiten sowie die Bedeutung von Soft Skills in der Bosch-Gruppe durch Frau Stiasny vorgestellt. Ein ehemaliger Trainee schilderte zudem seinen Werdegang und zeigte den Studierenden somit mögliche Karrierewege in der Logistik auf.

Die dritte Station der Exkursion führte zu DB Schenker in das Logistics Operations Excellence Center (LOEC) nach Rodgau. DB Schenker steht für die Transport- und Logistikaktivitäten der Deutschen Bahn und ist einer der weltweit größten Transport- und Logistikdienstleister. Als eines der wenigen LOEC bei DB Schenker stellt das Lager in Rodgau ein hervorragendes Beispiel für die Integration von Lean-Management-Standards sowie die Umsetzung von kontinuierlichen Verbesserungsprozessen im Lagerbereich dar. Zu Beginn des Besuchs stellte Frau Afsaoui (Personalmarketing) das Unternehmen als Arbeitgeber vor. Den krönenden Abschluss von „Logistics Live!“ bildete im Anschluss die Führung durch das Hochregallager, bei der den Studierenden auf eine sehr anschauliche Art und Weise die Prozesse in einem Lager erläutert wurden.

Gastgeber:

AUDI AG: Frau Schäfer, Herr Schröer

Bosch Rexroth AG: Frau Stiasny, Herr Becker, Herr Dr. Simon

DB Schenker: Herr Dr. Tran, Frau Afsaoui, Herr Pulko, Herr Treutler, Herr Schröder, Frau Müller

Teilnehmerzahl: 36 Studierende

Weitere Fotos: