Internationales Management

Seminar „Internationales Management – Internationale Unternehmen erfolgreich managen“

Das betriebswirtschaftliche Seminar beschäftigte sich im Wintersemester 2012/2013 mit dem Management international tätiger Unternehmen. Die Studierenden setzten sich innerhalb ihrer Seminararbeiten mit diversen Aspekten des internationalen Managements mit dem Schwerpunkt auf kleine und mittlere Unternehmen im deutschen Maschinen- und Anlagenbau auseinander. Innerhalb des Seminars wurden die Analyse potentieller Märkte, die organisatorischen Anforderungen an die verschiedenen Marktbearbeitungsformen sowie die Produktgestaltung und Präsentation auf Messen thematisiert. Die Herausforderung beim Management von internationalen Teams und der Mitarbeiterentsendung sowie die Notwendigkeit von interkulturellen Kompetenzen innerhalb dessen wurden ebenso behandelt. Das Seminar wurde in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) veranstaltet.

Die zweitägige Exkursion im Rahmen des BWL-Seminars führte uns in diesem Jahr zu drei sehr unterschiedlichen Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Am ersten Tag der Exkursion besuchten wir die SKF GmbH in Schweinfurt. Die SKF Gruppe beschäftigt weltweit 46.000 und in Deutschland 6.700 Mitarbeiter. Die SKF GmbH bekannt als Hersteller von Wälzlagern hat den Studierenden auch die weiteren Facetten des Unternehmens näher gebracht. Mit den Erfahrungsberichten von vier Expatriates wurde die Theorie der Mitarbeiterentsendung und Notwendigkeit von interkulturellen Kompetenzen für die Seminarteilnehmer erlebbar. In einer angeregten Diskussion konnten die wissenschaftlichen Erkenntnisse gemeinsam erörtert werden. Sehr gut schlossen sich die Präsentationen der Studierenden an. Als Abschluss wurde die Gruppe durch den Logistikbereich des Unternehmens geführt. Dabei haben die Studenten auf dem spannenden Rundgang alle Facetten der Logistik von Wareneingang über das Hochregallager bis zum Warenausgang kennengelernt. Am Nachmittag erfolgte die Weiterreise nach Ulm. Beim gemeinsamen Abendessen bestand die Gelegenheit, Erlebtes auszutauschen und sich näher kennenzulernen.

Am zweiten Tag der Exkursion besuchten wir am Vormittag MULTIVAC in Wolfertschwenden im Allgäu. Die MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG ist eine der Weltmarktführer in der Verpackungsindustrie. MULTIVAC bietet kundenindividuelle Verpackungslösungen für die Lebensmittel-, Medizin- und Pharma- sowie Konsum und Industriegüterindustrie an. MULTIVAC hat weltweit 3.500 Mitarbeiter und am Standort Wolfertschwenden ca. 1.430. Begrüßt wurden wir im neu errichteten Schulungszentrum. Nach der Begrüßung und Einführung in die Produktwelt von MULTIVAC durch den Sprecher der Geschäftsführung Herr Boekstegers wurde uns der Standort Wolfertschwenden gezeigt. Neben der Funktionsweise der verschiedenen Maschinen wurde die Produktion auf einem Werksrundgang erläutert. Im Anschluss präsentierten zwei Gruppen ihre Ergebnisse, auch hier entstand ein angeregter Austausch über die erarbeiteten Themenstelllungen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen starteten wir die Rückfahrt nach Senden im Kreis Neu-Ulm. Am Nachmittag begrüßte uns dort die ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG. Das Unternehmen stellt mit 150 Mitarbeitern am Standort Senden ein gutes Beispiel für ein mittelständisches Unternehmen dar. ESTA ist ein Premium-Anbieter von Absauglösungen für die Industrie. Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführenden Gesellschafter Herr Dr. Kulitz wurden wir durch das moderne Vertriebs- und Montagezentrum geführt. Abschließend gab es eine interessante Unternehmenspräsentation und einen Imbiss.

Hier finden Sie dazu einen Artikel von der Website des VDMA: Artikel VDMA

Weitere Fotos:

ESTA Gruppenbild mit Studenten TU Darmstadt

Besuch der TU Darmstadt bei ESTA IMG

Multivac_Gruppenbild

Multivac_Hr. Boekstegers mit Studierenden

Gastgeber:

SKF GmbH: Herr Bastian Mattlener (HR Marketing), Herr Peter Scharnberger, Herr Thomas Helfrich, Herr Ingo Wellmann und Herr Jean-Philippe Clauvelin

MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG: Herr Hans-Joachim Boekstegers (Sprecher der Geschäftsführung, CEO), Frau Rebecca Foth (Assistentin der Geschäftsführung) und Herr Frank Gabriel (Assistent der Geschäftsführung)

ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG: Herr Dr. Peter Kulitz (Geschäftsführende Gesellschafter), Herr Jürgen Gast (Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter Vertrieb & Marketing) und Herr Philipp Raunitschke (Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter Operations/Verwaltung & Finanzen)

Teilnehmerzahl: 32 Studierende