Engagements

Engagements

Auszeichnungen

Vom 25. Bis 27. Oktober fand in Berlin der 34. Deutsche Logistik-Kongress mit über 3.400 Teilnehmern statt. Hochrangige Vertreter aus Forschung und Wirtschaft referierten und diskutierten über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen passend zum Motto des Kongresses „Neu denken – Digital Leben“. Lilian Rohde wurde vom Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik für Ihre herausragende Leistung bei Ihrer Masterarbeit „Betrachtung von Informationsaustauschprozessen bei Kritischen Infrastrukturen – Ein simulationsbasierter Ansatz“ für den Thesis Award der BVL normiert. Sie wurde im Rahmen des Deutschen Logistik-Kongresses mit diesem Preis ausgezeichnet. Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik gratuliert Lilian Rohde herzlich zu diesem Erfolg.

Eszter Knobloch wurde für Ihre Masterarbeit „Pick-by-Vision in der manuellen Kommissionierung – Eine Anforderungsanalyse“ mit dem Förderpreis der Gleichstellungsbeauftragten ausgezeichnet. Der Förderpreis wird jährlich vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an Absolventinnen mit herausragenden Abschlussarbeiten im Rahmen der Absolventenfeier vergeben. Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik gratuliert Eszter Knobloch herzlich zu dieser tollen Leistung und wünscht Ihr viel Erfolg auf Ihrem weiteren Lebensweg.

Für seine Masterarbeit „Cross-Sectional Optimization of Transportation in Airfreight Handling with Application to Lufthansa Cargo’s Hub in Frankfurt“ erhielt unser Mitarbeiter Jan-Karl-Knigge den diesjährigen August Euler-Luftfahrtpreis. Der Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Luftfahrt wurde am 6. Juli vom Arbeitskreis Luftverkehr verliehen. Die Arbeit wurde vom Fachgebiet Multimodalität und Logistiktechnologien betreut und in Zusammenarbeit mit Lufthansa Cargo erstellt.

Der 33. Deutsche Logistik-Kongress der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V. fand vom 19. bis 21. Oktober 2016 wieder erfolgreich mit ministerialer und royaler Unterstützung sowie über 3.300 Teilnehmern in Berlin statt. Zahlreiche hochrangige Vertreter der Branche zeigten ihre aktuellen Entwicklungen zum Schwerpunktthema „Digitale Transformation“. Außerdem wurde Anne Friedrich mit dem Thesis Award für die herausragende Leistung in ihrer Masterarbeit „Modellierung der Entscheidungsbeziehung zwischen Verlader und Spediteur bei der Verkehrsmittelwahl“ ausgezeichnet.

Bei der Vergabe des Förderpreises für herausragende Abschlussarbeiten von Absolventinnen des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften gewannen in diesem Jahr zwei Abschlussarbeiten. Eine Preisträgerin ist Antonia Voss, die am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik zum Thema „Verifikation und Validierung von agentenbasierten Simulationsmodellen“ ihre Arbeit verfasste.

David Crusius wurde für seine herausragende Leistung im Rahmen seiner Masterarbeit zum Thema „Analyse der Auswirkungen des Picker-Blockings auf die Prozesseffizienz in manuellen Kommissioniersystemen – Ein simulationsbasierter Ansatz“ ausgezeichnet. Mit dem Thesis Award werden von der BVL jährlich auf dem Deutschen Logistik-Kongress herausragende Abschlussarbeiten prämiert.

Das Fachgebiet gratuliert Herrn Crusius zu dieser Auszeichnung.

Auf dem 31. Deutschen Logistik-Kongress vom 22. bis 24. Oktober 2014 wurde Daniel Reinhardt für seine herausragende Leistung im Rahmen seiner Masterarbeit zum Thema „Marktpotential von Fahrzeugen mit Hybrid-Antrieb bei Logistikdienstleistern“ ausgezeichnet. Mit dem Thesis Award werden von der BVL jährlich auf dem Deutschen Logistik-Kongress herausragende Abschlussarbeiten prämiert.

Der Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften gratuliert Anne Friedrich herzlich zur Auszeichnung mit dem Förderpreis der Gleichstellungsbeauftragten für herausragende Abschlussarbeiten von Absolventinnen des Fachbereichs im Jahr 2014. Die Abschlussarbeit mit dem Titel „Analyse von Treibern und Barrieren für bzw. gegen die Einführung von kombiniertem Verkehr“ wurde im Zuge des Forschungsprojektes „KoVoS“ – Kombinierter Straßen-/Schienengüterverkehr oder Straßentransport“ erarbeitet. Das IGF-Vorhaben (17550 N) der Forschungsvereinigung Bundesvereinigung Logistik e.V. – BVL, Schlachte 31, 28195 Bremen wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Mit dem Thesis Award werden von der Bundevereinigung für Logistik (BVL) e.V. jährlich auf dem Deutschen Logistikkongress herausragende Abschlussarbeiten prämiert. Im Jahr 2012 wurden Frau Cora Bogusch und Herr Holger Pontow mit dem Thesis Award für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Herr Pontow hat seine Diplomarbeit am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik der TU Darmstadt mit dem Titel „Geschäftsprozessmodellierung in der maritimen Transportkette. Eine importseitige Betrachtung ausgewählter Akteure im schienengebundenen Hinterlandverkehr“ abgeschlossen. Frau Bogusch schrieb ihre Diplomarbeit mit dem Titel „Preisflexibilisierung in langfristigen Verträgen als Absicherung gegen die Preisrisiken aus Sicht eines Luftfrachtspediteurs“ am Lehrstuhl für Logistikdienstleistung und Verkehr der TU Berlin unter Leitung von Herr Prof. Dr. Ralf Elbert.

Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik gratuliert Frau Cora Bogusch und Herr Holger Pontow zur Verleihung dieses Preises.

Mitgliedschaften

  • WK Logistik: Wissenschaftliche Kommission Logistik im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft
    http://vhbonline.org/
  • VWI: Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V.
    www.vwi.org/
  • CSCMP: Council of Supply Chain Management Professionals
    cscmp.org/
  • BVL: Bundesvereinigung Logistik – Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats
    www.bvl.de/

  • The Institute for Operations Research and the Management Sciences (INFORMS)
    www.informs.org
  • DEUTSCHE VERKEHRSWISSENSCHAFTLICHE GESELLSCHAFT
    www.dvwg.de/